HEROES OF WAR Fotoausstellung

HEROES OF WAR Fotoausstellung

Die Fotoserie "HEROES OF WAR - photographic impressions of daily life in Lebanese refugee camps" wird vom 4.11.2017 bis zum 26.1.2018 in der LAWRENCE Galerie (Oranienburger St. 69 10117 Berlin) ausgestellt. Die Vernissage findet am 3.11.2017 ab 19h statt.

Ab 2.11.2017 plakatiert die UNO Flüchtlingshilfe an 800 Stellen in Berlin ein Motiv dieser Serie grossflächig.

Die Fotos entstanden im März/April 2017 in verschiedenen Flüchtlingscamps im Libanon, nahe der syrischen Grenze. Was mich als Mensch - und somit auch als Fotografin - besonders interessiert, ist die Stärke in uns Menschen. Diese möchte ich sichtbar machen. In diesem Fall die Hoffnung, die Liebe und den enormen Lebenswillen der Menschen, denen ich im Libanon begegnet bin.

International Photography Awards + Ausstellungen

International Photography Awards + Ausstellungen

Die Fotoserie "Calcutta - Gentle Souls" entstand 2016 in den Slums von Kalkutta. Bei den Portraits ging es mir vor allem darum, die innere Schönheit der Menschen sichtbar zu machen. Eine Schönheit, die unabhängig und unangetastet von äußeren, meist schwierigen Lebensumständen existiert. 2016 wurde ich dafür mit einer "Honorable Mention" der "International Photography Awards" (Sektion: Family of Man, Kategorie: Old Age) in Los Angeles ausgezeichnet.

"Calcutta - Gentle Souls" wird vom 17.November 2017 bis zum 4.Januar 2018 im Berliner Carré in Osnabrück ausgestellt und vom 8. bis zum 17.März 2018 im ESPRONCEDA - Center for ART and CULTURE in Barcelona.

Die Fotos entstanden in Kooperation mit der IndienHilfe Deutschland e.V.

Vielen Dank an die Partner der Ausstellung in Osnabrück: Die IndienHilfe Deutschland e.V., mein wunderbarer Kamerahersteller Olympus und die Sparkasse Osnabrück.

#Die3Fragen

#Die3Fragen

Zu welchen Resultaten eine gespaltene Gesellschaft führen kann, erleben wir gerade schmerzhaft am Beispiel vieler europäischer Länder und den Entwicklungen in den USA. Unsere Aktion #Die3Fragen will dazu beitragen, wieder „blasenübergreifend“ miteinander ins Gespräch zu kommen.

Hier gehts zum Kino-Spot, der erfolgreich in der Yorck Kinogruppe in Berlin lief.

Hier geht´s zur Online-Version! Teilt das Video gerne, aber vor allem: Probiert es aus!

Herzlichen Dank an Martin Oetting, Christian Frey, Nico Roicke, Heiko Merten, Petra Kader-Göbel von The Post Republic, Soheyla Mohajer und Axel Welsch von The Shack, Anselm Nehls und an Die Offene Gesellschaft!

Das Foto entstand bei einer unserer Gesprächs-Touren in Berlin-Marzahn.

 

Salam to Syria

Salam to Syria

Neue Termine folgen in Kürze. Die letzten Veranstaltungen fanden im Museum für Islamische Kunst (Pergamonmuseum) in Berlin, sowie im Alten Sendesaal in Bremen statt. Die Veranstaltungsreihe besteht aus einem klassischen Konzert (Violine: Ashraf Kateb, Klavier: Hamsa Al-Wadi Juris) und einer Lesung. Kefah Ali Deeb liest ihre autobiografischen Texte auf Arabisch. Die deutsche Übersetzung wird von mir gelesen.

"Unbehauste" 2. Edition

"Unbehauste" 2. Edition

"Unbehauste" 2. Edition, 24 Autoren über das Fremdsein, ist im Oktober 2016 im Dittrich Verlag erschienen. Meine (autobiografische) Kurzgeschichte "Bombay" handelt von einem Todesfall, einem Missverständis und der Kraft der Gemeinschaft.

Buchtrailer

Buchtrailer

Hier gehts zum Trailer von "Judith goes to Bollywood". Viel Spaß!

Neue Geschichten aus Indien

Neue Geschichten aus Indien

Zum Jahresauftakt habe ich mich mit meiner Fotokamera für einen guten Monat auf den Weg in meine alte Wahlheimat Indien gemacht. Dieses schrecklich schöne Land, in dem ich zwei intensive Jahre meines Lebens verbracht habe, zieht mich immer wieder aufs Neue in seinen Bann, indem es mir neue Welten offenbart, mich lehrt, erinnert, mahnt, mich machmal auch massiv abstößt, aber nur, um mich im nächsten Augenblick wieder an die Liebe zu erinnern.

Nach einer wunderschönen Woche unter alten Freunden in Mumbai hat es mich diesmal zu den Munda- und Khariastämmen in die abgelegenen Dschungeldörfer Jharkhands gezogen. Die Menschen leben dort teilweise noch völlig abgeschottet von der Außenwelt. Nur ab und zu bekommen sie Besuch von den Guerrillabanden der Naxals, die sie dann auffordern, eine Ziege oder ein paar Hühner zu schlachten. Nach diesem Abenteuer ging es weiter nach Kalkutta, sowohl in die Slums Howrahs, als auch in den Süden der Stadt, der wie aus der Zeit gefallen scheint. Dankbar und beseelt bin ich nun wieder nach Berlin zurückgekehrt, mit unzähligen Fotos im Gepäck, die ich in den nächsten Wochen zu Geschichten zusammenstellen werde.

PRESSESTIMMEN

PRESSESTIMMEN

„Toller Ausflug in eine ganz unbekannte Welt.“ Markus Lanz (ZDF)

„Dökers Buch erweist sich als gelungener Mix aus Reise- und Erfahrungsbericht. Und es ragt vor allem deshalb wohltuend aus der üblichen Erfahrungsliteratur (...) heraus, weil es sich nicht in der üblichen Suada einer Erleuchtungshungrigen ergeht, sondern in bildmächtigen Anekdoten die Geschichte einer für das Fremde offenen Frau erzählt.”“ Peter Henning, Berner Zeitung

„Ich empfehle dieses Buch.“ West ART (WDR)

„Eine Geschichte von zerplatzen Träumen und unerwarteten Glücksmomenten.“ Freundin

„Judith Döker (...) entdeckte sich neu, als sie durch eine schwere Krise ging.“ Brigitte

„Mit feinem Humor und guter Beobachtungsgabe beschreibt Döker in ihrem Buch (...), wie sie sich in dieser fremden Welt erst einmal zurechtfinden musste.“ Extra Tipp

„Was für ein Abenteuer.“ Talk mit Thees (SWR 3)

IM FERNSEHEN

IM FERNSEHEN

Zusammenschnitt der Talkshows Markus Lanz (ZDF), West ART Magazin (WDR), Daheim und Unterwegs (WDR) und dem Sat.1 Frühstücksfernsehen im Rahmen der Buchpräsentation von "Judith goes to Bollywood".

"Volle Kanne" (ZDF) vom 23.Juni 2015 (ab Minute 23).

Hier gehts zum "Tigerentenclub", der mit mir einen Ausflug nach Indien gemacht hat. Viel Spaß!

Hier gehts zum "Kitchentalk".

IN DER ZEITUNG

IN DER ZEITUNG

Brigitte, Ausgabe April 2015.

Zwei Doppelseiten in der Freundin (Ausgabe 5/2015).

Berner Zeitung, Rezension von Peter Henning (19.03.2015).

Großes Interview in der ISHQ (April Ausgabe)

Hier geht es zu einem Artikel vom Goethe Institut.

Interview für Bild online.

Interview in Lebe Liebe Lache.

Vogue (Januar Ausgabe).

Fakten und Zahlen

Fakten und Zahlen

"Judith goes to Bollywood" geht nach nur vier Wochen in die 2. Auflage und steigt in die Top 30 der Spiegel Bestsellerliste ein.

Seit 12. Januar 2015 im Buchhandel erhältlich.