Drei Fragen: Glück

Drei Fragen: Glück

Mein Blog “Drei Fragen: Glück” ist online! Die Mission, die hinter dem Projekt steht, ist ein Appell an die große Kraft der Freude und des Friedens, die in jedem von uns steckt und mit der wir die Welt verändern können! Auf dem Blog findet Ihr die neuesten Interviews, sowie die 4-minütige Kurzfassung meines Films “Kaleidoskop EUROPA - Drei Fragen: Glück”. Würde mich sehr freuen, wenn Ihr mal vorbeischaut”. www.drei-fragen-glueck.de

TERMINE

TERMINE

Drei Fragen: Glück

Ich freue mich sehr über die Einladung von Michéle Victor Adamski. Am 23. Oktober 2019 werde ich Gast in ihrem Salon Maison Victor in Berlin Kreuzberg sein. Tickets und Infos findet Ihr hier.

“Einfach mal über Glück reden”. Am 1. August mit Martin Dulig (stellvertretender sächsischer Ministerpräsident und Wirtschaftsminister, SPD) in der Stadtbücherei Pirna. Los gehts um 19 Uhr.

Am 22. Mai 2019 nehme ich an einer Diskussionsrunde zum Thema „Zukunft Europa“ in Chemnitz teil.

Am 9. Mai wird “Kaleidoskop EUROPA - Drei Fragen: Glück” im Rahmen der Europa-Preisverleihung “Blauer Bär” im Berliner Rathaus gezeigt. Die Moderation des Abends wird ebenfalls von mir übernommen.

Am 8. Mai 2019 nehme ich an einer Podiumsdiskussion im Deutschen Bundestag teil. Weitere Teilnehmer: Guido Maria Kretschmer, Antonia Rados und Diana Kinnert. Thematisch geht es um unser gemeinsames Buch “Mehr Utopie wagen - mit Good News”, aber auch um mein Projekt “Drei Fragen: Glück”.

Am 14. April 2019 werde ich “Kaleidoskop EUROPA - Drei Fragen: Glück” beim PULSE OF EUROPE zwischen 14h und 15h am Berliner Gendarmenmarkt vorstellen.

Mein Film “Kaleidoskop EUROPA - Drei Fragen: Glück” feierte am 11.11.2018 seine Premiere im wunderschönen Palau de la Música Catalana in Barcelona. Anlass war eine Veranstaltung des Deutschen und des Französichen Generalkonsulats, sowie des Goethe Instituts und des Institut français zum Ende des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren.

Schauspielerei

Im September 2019 werde ich für den ZDF Samstagabend Krimi “Helen Dorn” unter der Regie von Marcus O. Rosenmüller, sowie für die neue ZDF Serie “Blutige Anfänger” unter der Regie von Käthe Niemeyer vor der Kamera stehen.

Fotoausstellungen

Meine Fotografien aus Medellín, Kolumbien zu BEETHOVEN MOVES! werden ab dem 24.1.2020 in Bonn ausgestellt werden. BEETHOVEN MOVES! ist ein Projekt der Don Bosco Mission Bonn, dem Beethoven Orchester Bonn und der Rita Baus Kulturproduktionen.

“HEROES OF WAR - Photographic Impressions of Daily Life in Lebanese Refugee Camps” wird 2019 im Goethe-Institut Madrid zu sehen sein. Die Ausstellung war bereits letztes Jahr im Goethe-Institut Barcelona zu sehen, sowie in der Lawrence fanun Gallery in Berlin.

“INDIA & PAKISTAN - Who Are You? Who Am I?” feierte 2018 im “Espronceda - Center for Art and Culture” in Barcelona Premiere.

Vorträge

“THE PRINCIPLE OF HOPE - Untold Stories from Pakistan & India, Lebanon & Syria”.

Neue Termine folgen in Kürze.

PRESSE

PRESSE

HIER geht es zu einem Beitrag von “zipp” (rbb). Ich war dort im Studio zu Gast, um “Drei Fragen: Glück” vorzustellen. Es ging aber auch um meine Reisen in Krisengebiete, die Schauspielerei und die zwei Jahre, die ich in Mumbai gelebt habe und die in “Judith goes to Bollywood” (btb Verlag) nachzulesen sind :-)

HIER geht es zu einem schönen Portrait über “Drei Fragen: Glück” auf BRIGITTE Online.

HIER könnt Ihr Euch ein 15-minütiges Radiointerview (SWR3 “Weltweit”) zu Drei Fragen: Glück anhören. Moderiert vom wunderbaren Kristian Thees.

HIER könnt Ihr Euch Katarina Barleys Podcast “Europa ist die Antwort” anhören. In Folge 4 war ich zu Gast.

HIER geht es zu einem 7-minütigen Interview zu “Drei Fragen: Glück”, das ich dem DOMRADIO am Tag der Europawahl gegeben habe.

HIER könnt Ihr Euch den Podcast “Nachdenken über … Glück” von Martin Dulig (stellvertretender sächsischer Ministerpräsident und Wirtschaftsminister, SPD) anhören. In Folge 1 war ich sein Gast.

HIER geht es zu einem schönen Portrait über Drei Fragen: Glück, erschienen in der österreichischen WOMAN.

In der Juli/August Ausgabe des enorm-Magazins befindet sich unter der Rubrik „Treibstoff - Tipps der Redaktion” ein schöner Artikel über „Drei Fragen: Glück”. Danke!

HIER könnt Ihr das Feature “Die Friedensreporterin” als pdf herunterladen, das Thomas Probst für die fotoPRO (Ausgabe: Frühjahr 2019) geschrieben hat. In dem Feature geht es um meine Reisen nach Syrien, Libanon, Pakistan und Indien und mein Anliegen, andere Geschichten aus Regionen der Welt zu erzählen, mit denen die meisten Menschen hierzulande kaum Gutes verbinden.

HIER könnt Ihr das Interview “Die Sprache des Herzens ist universell” als pdf herunterladen, das Ende März 2019 in der PhotoWeekly erschienen ist.

Info: Das Foto entstand im Herbst 2018 in einem libanesischen Flüchtlingscamp nahe der syrischen Grenze.

Seit September 2018 im Buchhandel

Seit September 2018 im Buchhandel

Ich freue mich, dass mein Text “Mehr Utopie wagen - mit Good News” seinen Weg in dieses wunderbare Buch geschafft hat. Meinen Text könnt Ihr Euch HIER als pdf herunterladen.

Weitere Autoren sind u.a. Franziska Augstein, Journalistin | Renan Demirkan, Schauspielerin/Schriftstellerin | Hannah Dübgen, Schriftstellerin | Tanja Dückers, Schriftstellerin | Sineb El Masrar, Autorin | Michel Friedman, Moderator/Autor | Nico Hofmann, Produzent/Regisseur | Philipp Lahm, Sportler, | Claus Leggewie, Politikwissenschaftler | Antonia Rados, Journalistin | Gesine Schwan, Politikwissenschaftlerin | Götz Werner, Unternehmer |

HEROES OF WAR

HEROES OF WAR

Die Fotos entstanden im März/April 2017 in verschiedenen Flüchtlingscamps im Libanon, nahe der syrischen Grenze. Was mich als Mensch - und somit auch als Fotografin - besonders interessiert, ist die Stärke in uns Menschen. Diese möchte ich sichtbar machen. In diesem Fall die Hoffnung, die Liebe und den enormen Lebenswillen der Menschen, denen ich im Libanon begegnet bin.

International Photography Awards

International Photography Awards

Die Fotoserie "Calcutta - Gentle Souls" entstand 2016 in Kooperation mit der IndienHilfe Deutschland e.V. in den Slums von Kalkutta. Bei den Portraits ging es mir vor allem darum, die innere Schönheit der Menschen sichtbar zu machen. Eine Schönheit, die unabhängig und unangetastet von äußeren, schwierigen Lebensumständen existiert. 2016 wurde ich dafür mit einer "Honorable Mention" der "International Photography Awards" (Sektion: Family of Man, Kategorie: Old Age) in den USA ausgezeichnet.

"Calcutta - Gentle Souls" wurde vom 17.November 2017 bis zum 4.Januar 2018 im Berliner Carré in Osnabrück ausgestellt. 

Vielen Dank an die Partner der Ausstellung: Die IndienHilfe Deutschland e.V., mein wunderbarer Kamerahersteller Olympus und die Sparkasse Osnabrück.

Salam to Syria

Salam to Syria

Neue Termine folgen in Kürze. Die letzten Veranstaltungen fanden im Museum für Islamische Kunst (Pergamonmuseum) in Berlin, sowie im Alten Sendesaal in Bremen statt. Die Veranstaltungsreihe besteht aus einem klassischen Konzert (Violine: Ashraf Kateb, Klavier: Hamsa Al-Wadi Juris) und einer Lesung. Kefah Ali Deeb liest ihre autobiografischen Texte auf Arabisch. Die deutsche Übersetzung wird von mir gelesen.

Neue Geschichten aus Indien

Neue Geschichten aus Indien

Zum Jahresauftakt habe ich mich mit meiner Fotokamera für einen guten Monat auf den Weg in meine alte Wahlheimat Indien gemacht. Dieses schrecklich schöne Land, in dem ich zwei intensive Jahre meines Lebens verbracht habe, zieht mich immer wieder aufs Neue in seinen Bann, indem es mir neue Welten offenbart, mich lehrt, erinnert, mahnt, mich machmal auch massiv abstößt, aber nur, um mich im nächsten Augenblick wieder an die Liebe zu erinnern.

Nach einer wunderschönen Woche unter alten Freunden in Mumbai hat es mich diesmal zu den Munda- und Khariastämmen in die abgelegenen Dschungeldörfer Jharkhands gezogen. Die Menschen leben dort abgeschottet von der Außenwelt. Nur ab und zu bekommen sie Besuch von den Guerrillabanden der Naxals, die sie dann auffordern, eine Ziege oder ein paar Hühner zu schlachten. Nach diesem Abenteuer ging es weiter nach Kalkutta, sowohl in die Slums Howrahs, als auch in den Süden der Stadt, der wie aus der Zeit gefallen scheint. Dankbar und beseelt bin ich nun wieder nach Berlin zurückgekehrt, mit unzähligen Fotos im Gepäck, die ich in den nächsten Wochen zu Geschichten zusammenstellen werde.

"Unbehauste" 2. Edition

"Unbehauste" 2. Edition

"Unbehauste" 2. Edition, 24 Autoren über das Fremdsein, ist im Oktober 2016 im Dittrich Verlag erschienen. Meine (autobiografische) Kurzgeschichte "Bombay" handelt von einem Todesfall, einem kulturell bedingten Missverständis und der Kraft der Gemeinschaft.

Buchtrailer

Buchtrailer

Hier gehts zum Buchtrailer von "Judith goes to Bollywood" (btb Verlag). Das Buch handelt von den zwei Jahren, die ich in Mumbai, Indien verbracht habe. Viel Spaß!

PRESSESTIMMEN

PRESSESTIMMEN

„Toller Ausflug in eine ganz unbekannte Welt.“ Markus Lanz (ZDF)

„Dökers Buch erweist sich als gelungener Mix aus Reise- und Erfahrungsbericht. Und es ragt vor allem deshalb wohltuend aus der üblichen Erfahrungsliteratur (...) heraus, weil es sich nicht in der üblichen Suada einer Erleuchtungshungrigen ergeht, sondern in bildmächtigen Anekdoten die Geschichte einer für das Fremde offenen Frau erzählt.”“ Peter Henning, Berner Zeitung

„Ich empfehle dieses Buch.“ West ART (WDR)

„Eine Geschichte von zerplatzen Träumen und unerwarteten Glücksmomenten.“ Freundin

„Judith Döker (...) entdeckte sich neu, als sie durch eine schwere Krise ging.“ Brigitte

„Mit feinem Humor und guter Beobachtungsgabe beschreibt Döker in ihrem Buch (...), wie sie sich in dieser fremden Welt erst einmal zurechtfinden musste.“ Extra Tipp

„Was für ein Abenteuer.“ Talk mit Thees (SWR 3)

IM FERNSEHEN

IM FERNSEHEN

Zusammenschnitt der Talkshows Markus Lanz (ZDF), West ART Magazin (WDR), Daheim und Unterwegs (WDR) und dem Sat.1 Frühstücksfernsehen im Rahmen der Buchpräsentation von "Judith goes to Bollywood".

"Volle Kanne" (ZDF) vom 23.Juni 2015 (ab Minute 23).

Hier gehts zum "Tigerentenclub", der mit mir einen Ausflug nach Indien gemacht hat. Viel Spaß!

Hier gehts zum "Kitchentalk".

IN DER ZEITUNG

IN DER ZEITUNG

Brigitte, Ausgabe April 2015.

Zwei Doppelseiten in der Freundin (Ausgabe 5/2015).

Berner Zeitung, Rezension von Peter Henning (19.03.2015).

Großes Interview in der ISHQ (April Ausgabe)

Hier geht es zu einem Artikel vom Goethe Institut.

Interview für Bild online.

Interview in Lebe Liebe Lache.

Vogue (Januar Ausgabe).

Fakten und Zahlen

Fakten und Zahlen

"Judith goes to Bollywood" geht nach nur vier Wochen in die 2. Auflage und steigt in die Top 30 der Spiegel Bestsellerliste ein.

Seit 12. Januar 2015 im Buchhandel erhältlich.